Philosophie

Was hat die Tierheilpraktikerin zu bieten?

 

Ganz im Vordergrund steht der Faktor Zeit.

 

Die Erkenntnis, daß wir es in der Regel nicht mit einer kranken Haut / einem kranken Magen / einem kranken Huf usw zu tun haben sondern mit einem kranken Lebewesen, dessen Gesamtheit aus Körper, Seele und Geist betroffen ist, ist das Fundament auf dem sich jede Therapie aufbauen muss. Im Anschluß an ein gründliches Anamnesegespräch wird aufgrund des Gesamtbildes ein Therapieplan erarbeitet und dem Besitzer vorgelegt. Hier kommt neben den naturheilkundlichen Therapiemöglichkeiten auch der Faktor Ernährungs- und Haltungsberatung hinzu. Gemeinsam mit dem Tierbesitzer gilt es herauszuarbeiten, welche Maßnahmen erforderlich und hilfreich sind, um optimale Bedingungen für den Patienten zu schaffen, die ganz wesentlich zum Therapieerfolg beitragen.